die Seminare "Innehalten - mich neu orientieren"

Diese Seminare auf der Grundlage des "Innehalten"-Konzepts bieten „Lernräume“ an. In diesen können Teilnehmende sich klarer wahrnehmen in ihren persönlichen und beruflichen Situationen, diese stehen in Wechselwirkung zueinander. Wir alle haben die Fähigkeit, Stress, Konflikte und traumatische Erlebnisse zu bewältigen. Sie stünde uns zur Verfügung, doch oft ist sie nur wenig entwickelt. In unseren Seminaren können Teilnehmende diese Fähigkeit erkennen, stärken und wertschätzen.

 

Die Kursgruppe bietet einen geschützten Raum, in dem die Teilnehmenden erleben, wie wichtig es ist,

  • mir sich und anderen achtsam umzugehen,

  • für sich selbst und eigene Gefühle Verantwortung zu übernehmen,

  • sich offen zu zeigen,

  • Verletzungen, Enttäuschungen, Glückserfahrungen und Krisen als Teil ihrer Lebensgeschichte zu begreifen,

  • nicht alltägliche Erfahrungen bei sich und anderen anzuerkennen,

  • Gefühle und körperliche Empfindungen ernst zu nehmen und sich ihnen zu überlassen.

Damit besteht die Möglichkeit belastende Erlebnisse durchzuarbeiten – auch in begleiteter Einzelarbeit. Dies dient dazu, dass Kraft und Energie frei werden für die Gegenwart. Selbstvertrauen und Zutrauen können wachsen.

Die Seminare fördern inneres Gleichgewicht sowie persönliche und soziale Kompetenz. Sie sind angelegt als Hilfe zur Selbsthilfe. Zugleich gelten sie als Basisseminare unserer Weiterbildung in Pädagogisch-therapeutischer Beratung/Counseling.

 

Unsere Arbeitsformen

Wir orientieren uns an der Themenzentrierten Interaktion (TZI) und arbeiten mit emotionalen Prozessen (AeP), auch mit Arbeitsformen aus der Gestalttherapie und der systemischen Beratung.

AeP erlaubt Gefühle und körperliche Impulse unzensiert zuzulassen, um „unerledigte“ Erlebnisse durchzuarbeiten. Dadurch entsteht innerhalb der Seminargruppe eine besondere Intensität und ein vertrauensvoller Umgang.

TZI ist ein werteorientiertes pädagogisch-therapeutisches Konzept, das gute Kommunikation, Verantwortung und Teamarbeit fördert.

Ein unterstützendes Thema, ausgewählte Texte, Meditation, Tänze, spontan gemalte Bilder und Übungen zur Körperwahrnehmung sind ergänzende Bestandteile der Kurse.

In Pädagogisch-therapeutischer Beratung/Counseling ausgebildete Mitglieder von POL e. V. bieten die Innehalten - Kurse im Auftrag von POL e. V. an.

POL e. V. im Internet: www.pol-verein.de

Es ist nötig
manchmal innezuhalten, auszusteigen,
sich dem Treiben zu entziehen,
selbst wenn es noch gut geht, selbst wenn es noch läuft,
selbst wenn ich noch produktiv bin.

Ich muss innehalten,
zu mir kommen,
damit ich weitergehen kann.

                                   nach Max Feigenwinter

Das Vergessenwollen verlängert das Exil
(das Abgespalten-sein, das Leiden)
das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung.
                                   Wandspruch in Yad Vashem, Jerusalem