Weiterbildung in Pädagogisch-therapeutischer Beratung/Counseling

Einzelne begleiten, beraten und Gruppen leiten

Methodenschwerpunkt: Arbeit mit emotionalen Prozessen (AeP) in Verbindung mit der Themenzentrierten Interaktion (TZI) und weiteren ergänzenden Arbeitsformen.

Diese Weiterbildung soll gewährleisten, dass im Sinne des "Innehalten"-Konzepts (siehe Publikation) qualifizierte Einzelbegleitung, Beratung und Gruppenleitung gelernt und geübt werden.  Die Seminare vermitteln pädagogisch-therapeutische Kompetenzen, sie fördern personale und soziale Identität und sie dienen der Persönlichkeitsentwicklung und der Psychohygiene.

Die Weiterbildung dient

  • zur Entwicklung der Fähigkeit, Einzelne zu begleiten, Gruppen zu leiten, im Team zu arbeiten.
  • der Vermittlung von Grundkenntnissen im spontanen Gestalten, im Umgang mit sinnstiftenden Texten und Symbolen, meditativer Körperarbeit und Kreistänzen.

Sie fördert so die Voraussetzung für die Tätigkeiten in Feldern des bürgerschaftlichen und sozialen Engagements (z.B. Einzelne begleiten, Selbsthilfegruppen leiten, Erwachsenenbildung gestalten).

Diese Weiterbildung mit ihrem Abschluss (Zertifikat) ist nicht heilkundlich, sondern pädagogisch-therapeutisch orientiert. Mit der Vermittlung von Kenntnissen in Pädagogisch-therapeutischer Beratung/Counseling fördert die Weiterbildung die Entwicklung der Persönlichkeit. Voraussetzung ist daher die Bereitschaft und die Fähigkeit, sich auf einen längeren Aufarbeitungs- und Wachstumsprozess einzulassen.

Die Weiterbildung wird von POL e. V. angeboten. POL e. V. im Internet: www.pol-verein.de